skip to Main Content
Stark Machen Für Die Zukunft

Ein Blick auf die Aktivitäten des BIG aus erster Hand

Am 3. Mai war die jährliche Mitgliederversammlung des BIG zu Gast bei der Firma OWA in Amorbach. Lesen Sie im Folgenden einen kurzen Auszug aus der Rede von Geschäftsführerin Franziska Plesser zu den Schwerpunkte und Zielen 2015/2016.

Unser Claim „Stark machen für die Zukunft“ ist nicht nur Richtschnur unseres Handelns, sondern auch ein Versprechen an unsere Mitglieder. Ein besonders gutes Mittel, Sie in Ihrem Unternehmeralltag zu unterstützen, sind da die BIG Arbeitskreise. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Problemstellungen einzubringen, sich mit anderen Unternehmern auszutauschen und gemeinsam mit den Rechtsanwälten und Sachverständigen Lösungen zu erarbeiten.
So hat im vergangenen Jahr der Arbeitskreis Gestörter Bauablauf zweimal und der Arbeitskreis Technik einmal getagt. Letzterer beschäftigte sich vor allem mit dem Entwurf des Merkblattes „Schnittstellen im Trockenbau – Geschuldete (planerische) Vorleistungen“. Bereits erschienen ist im vergangenen Jahr die Checkliste zu Bauablaufstörungen und ein Merkblatt zum Thema Mindestlohn sowie 2016 das 7. Merkblatt Behinderungsanzeige.
Auch für das laufende Jahr sind wieder Arbeitskreise geplant, etwa der neue AK Brandschutz. Das Programm können Sie natürlich mitbestimmen. Als Experten konnten wir Dipl.-Ing. (FH) Cord Meyerhoff aus der IBB GmbH – Ingenieurbüro für Brandschutz von Bauarten für den Arbeitskreis gewinnen.

BIG Geschäftsführerin Franziska Plesser

BIG-Geschäftsführerin Franziska Plesser begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Mitgliederversammlung in Amorbach

BIG – Ein starkes und einzigartiges Netzwerk

Eine große Stärke des BIG ist sein Netzwerkcharakter. Mehrmals im Jahr, etwa zur Mitgliederversammlung, auf Strategiesitzungen oder in der Vergangenheit auf dem itf, haben unsere Mitglieder Gelegenheit alte Kontakte zu pflegen, neue zu knüpfen und aktuelle Informationen zu bekommen.
Dementsprechend haben wir im März diesen Jahres auch das BIG Impulse Netzwerktreffen wieder aufleben lassen. Ich war dabei und kann sagen, dass die Veranstaltung zum Thema Stahlleichtbau ein voller Erfolg war. Die rund 50 Fachunternehmen, Ingenieure und Architekten diskutierten so lebhaft und anregend, dass wir eine Dokumentation planen. Denn gerade das Thema der Aufstockungen könnte für viele Fachunternehmen interessant sein.
Passend zum Thema hat sich der BIG gemeinsam mit zehn weiteren Organisationen und Verbänden an der Studie „Impulse für den Wohnungsbau“ mit Blick auf Aufstockungen beteiligt. Verfasst wurde die Studie von der TU Darmstadt und sorgte für ein breites Medienecho. Bei Interesse senden wir Ihnen die Studie, die besonders für Großstädte und Ballungsräume interessant ist, gerne zu.

Maximilian von Funck OWA

Maximilian von Funck, Geschäftsführer der Odenwald Faserplattenwerk GmbH, begrüßt die Teilnehmer.

BIG-Netzwerk: Termine dieses Jahr

Das laufende Jahr bringt noch einige spannende Möglichkeiten, mit dem BIG Netzwerk unterwegs zu sein. Vertreter von Handel und Industrie treffen sich im Juni im Allianz Forum am Pariser Platz zur Strategiesitzung, also mit direktem Blick auf das Brandenburger Tor.
Ebenfalls im Juni findet in Kiel das nächste BIG Impulse Netzwerktreffen statt. Es geht unter anderem um „Streit am Bau“, wie man diesen vermeidet, bereinigt oder austrägt. Sie werden erfahren, wie Sie neue Kunden über Ihre Internetpräsenz gewinnen können und warum Sicherheit im Netz so wichtig ist. Darüber hinaus findet im Anschluss ein gemeinsames Public Viewing statt, schließlich soll an diesem Tag Deutschland gegen Nordirland bei der EM gewinnen. Partner dieses Netzwerktreffens ist die Richter Baustoffe GmbH & Co. KGaA in Kiel. Noch können Sie sich anmelden, aber seien Sie schnell, die Plätze sind limitiert.
Ein weiteres Netzwerktreffen planen wir aktuell mit Lindner GFT/LEX für den November in Arnstorf. Sobald das Programm steht, bekommen Sie von uns alle Informationen.
Vormerken sollten Sie sich auch schon den Brandschutztag, am 23. September in Berlin Hoppegarten, den Bauking und BIG gemeinsam veranstalten. Geboten werden Ihnen Fachvorträge zum Brandschutz im Trockenbau und in der Fassade, eine Ausstellung und Brandversuche.

Thomas Plötzner OWA

Thomas Plötzner bei seinem Vortrag “Zukunft und Akustikdecken – OWA hat die Lösung”

Verbändezusammenarbeit – Wo engagiert sich der BIG?

Wir sind derzeit auf vier Ebenen aktiv. Zum einen gibt es die gemeinsame Geschäftsführer-Runde von Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, Bundesverband der Gipsindustrie, Bundesverband Ausbau und Fassade im ZDB, Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. und BIG. Seit 2014 arbeiten wir dort gemeinsam an der Frage, wie man den Trockenbau mehr in der Lehre an den Hochschulen integrieren kann. Dazu wurde von uns der Hochschultag Moderner Aus- und Leichtbau ins Leben gerufen.

Wir sind aktiv im WIR = WIR für Ausbau und Trockenbau e. V. einer noch jungen, aber sehr erfolgversprechenden Brancheninitiative. Erstmals ist es gelungen, Fachunternehmer-Verbände, Handelsunternehmen, Branchenexperten und Wissenschaft sowie die Industrie im Rahmen einer Fördermitgliedschaft unter einem Dach zu vereinen. Diese Initiative mit ihrem breiten Fundament in der Branche könnte es aus unserer Sicht schaffen, ein Sprachrohr für die gesamte Branche zu etablieren. Deshalb versteht sich der Verein auch als Dialogplattform über alle zukunftsgerichteten Lösungen im Trockenbau, Leicht- und Ausbau. Auf der Tagesordnung steht zum einen die Normierung im DIN zu begleiten und zu forcieren. Daneben will sich der Verein um Themen wie Aus- und Weiterbildung, Veranstaltung im Bereich innovativer Bauweisen im Trocken- und Ausbau, Hochschularbeit und wissenschaftliche Projekte kümmern. Noch steckt er in den Kinderschuhen, aber wir sind zuversichtlich, dass er wachsen wird.

Wir sind Mitglied in der Konzertierten Aktion Brandschutz, in der sich mehrere Verbände und Institutionen zusammengeschlossen haben, wie der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e. V. (bvbf), das Deutsches Institut für vorbeugenden Brandschutz e.V. (DIvB), die Gütegemeinschaft Brandschutz im Ausbau GBA e. V. und der Verein zur Förderung der Wettbewerbswirtschaft. Ziel ist es, gemeinsam verschiedene Aspekte zum Thema Brandschutz bundesweit zu verbessern und der Politik vorzulegen, damit hierzu Entscheidungen getroffen werden! Dazu gehört etwa, die Anforderungen an den baulichen Brandschutz in einer einheitlichen, bundesweit gültigen Bauordnung zu vereinen. Denn in Berlin brennt es ja nicht anders als in München. Hierfür macht sich jetzt auch der BIG stark. Des Weiteren finden wir es wichtig, dass nicht jeder brandschutzrelevante Produkte einbauen darf. Wir setzen uns für eine vorgeschriebene Qualifizierung und Zertifizierung ein. Es geht schließlich um Leib und Leben!

Wie schon beschrieben beteiligen wir uns auch an der Verbänderunde „Impulse für den Wohnungsbau“ mit weiteren Verbänden der Bau- und Immobilienbranche.

Meiko Fiedler König

Meiko Fiedler, König GmbH & Co. KG, referierte zum Thema Lean Management

BIG intern – Neue Internetseite

Ein weiteres Projekt, an dem wir gerade mit Hochdruck arbeiten, ist die BIG Internetseite. Die alte ist mit ihren fast acht Jahren doch schon etwas in die Jahre gekommen. Wichtig ist uns dabei neben einer funktionalen und informativen Plattform auch ein moderner Auftritt des BIG: Wir sind ein Verband, der trotz eines kleinen Teams einen hohen Umsetzungs- und Beteiligungsgrad an Projekten aufweisen kann. Wir haben Mitglieder, die qualitativ hochwertige Trockenbaulösungen anbieten und wir stehen für das Ziel, die Qualität im Trockenbau voranzubringen. Und natürlich möchten wir auch unser Netzwerk stärken. Freuen Sie sich also auf einen neuen Start im Spätsommer.

Stark machen für Ausbildung

Ebenfalls an den Start gehen soll dieses Jahr noch unsere Internetseite zum Thema Ausbildung. Was soll sie bieten? Nicht weniger als das rundum sorglos Paket in Sachen Aus- und Weiterbildung. Wer auf dieser Seite landet, soll sicher sein, dass er wirklich alle relevanten Informationen findet. Und sie soll zeigen, was diese Branche kann, wie modern, zukunftsweisend und wunderschön Trockenbaulösungen sind. Es muss deutlich werden, dass unsere Branche für alle Anforderungen des modernen Bauens eine Lösung hat und weiter wachsen wird. Von daher halten wir dieses Projekt für wichtig und einmalig. Bei der Recherche für den Unternehmerleitfaden „Ausbildung im Trockenbau“ konnten wir feststellen, dass es hier und da einzelne Informationen gibt, etwa zum Trockenbaumonteur. Eine umfassende Darstellung der Möglichkeiten, die die Branche bietet, oder die Ansprechpartner der Ausbildungsstätten muss man jedoch lange suchen. Aber das Allerwichtigste ist, dass die Seite Lust macht, in dieser Branche arbeiten zu wollen. Sie muss junge Leute begeistern.

Mitgliederversammlung Amorbach

Die BIG Mitglieder zu Gast bei OWA in Amorbach

Zukunft Trockenbau*Ausbau – innovativ – leicht – bauen

Wir hatten berichtet, dass wir das itf auf den Prüfstand gestellt haben und dieses Jahr in eine schöpferische Pause eintreten. Unsere erste Gesprächsrunde mit 25 Branchenvertretern aus Handel und Industrie hatte ergeben: das Forum soll bleiben, jedoch in einem neuen Format. Die aus der großen Gruppe gebildete Projektgruppe hat sich bereits getroffen und erste Vorschläge erarbeitet:
Das Forum soll zukünftig alle zwei Jahre in Berlin, immer donnerstags und freitags in der letzten Septemberwoche und immer mit einem Rahmenprogramm stattfinden.
Anstelle des etwas akademischen Titels soll das Forum in Zukunft: Zukunft Trockenbau_Ausbau – Das Forum 2017, 2019 etc. heißen. Der begleitende Untertitel lautet: „innovativ – leicht – bauen“.
Zielgruppe ist fortan nur noch der Fachunternehmer. Das Programm soll teilweise parallel verlaufen, mit Vorträgen für die Führungsebenen eines Unternehmens und mit Vorträgen für die Ebene Bauleiter/Projektleiter. Die Werkstatt Trockenbau/Ausbau bleibt bestehen. Am Freitagnachmittag wird immer ein interessantes Rahmenprogramm in Berlin stattfinden. Tipps und Empfehlungen für das Wochenende werden den Besuchern an die Hand gegeben. Wir hoffen, das Forum so wieder attraktiver zu gestalten, so dass jeder aus der Branche quasi hingehen muss.

Mitgliederversammlung 2016 - Fachdialog

Fachdialog in den Pausen: Christian Gast, wedi GmbH, im Gespräch mit BIG Vorstandsmitglied Swen Schulz

Beitrag von: BIG

Bildquelle: Oliver Sommer

Back To Top