skip to Main Content
Brandschutzglas Aus Sachsen – Die Arnold Brandschutzglas Vertriebs GmbH & Co. KG Stellt Sich Vor

Die Firma Arnold Brandschutzglas Vertriebs GmbH & Co. KG ist ein sächsisches Unternehmen und gehört zur Unternehmensgruppe Arnold Glas. Alfred Arnold war 1959 der Erfinder des Isolierglases mit dem zweistufigen elastischen Randverbund. Arnold Brandschutzglas  Vertriebs GmbH & Co. KG stellen in St. Egidien, nahe Chemnitz, seit 2005 das Brandschutzglas „Arnold-Fire®“ in den Klassen F(EI) 30, 60, 90 und 120 her. Dieses Brandschutzglas wirkt durch einen Interlayer auf der Basis von Hydrogel. Dieser Aufbau gewährleistet eine absolute  UV-Beständigkeit und eine hohe Luftschalldämmung von 43 bis 46 Dezibel ohne zusätzliche Maßnahmen, dazu eine hohe Lichttransmission.

Da das Unternehmen selbst das Verbundglas auch zu Mehrscheibenisolierglas weiterverarbeiten kann, stehen viele  Kombinationsmöglichkeiten zur Verfügung. Das daraus hergestellte Isolierglas kann Ug-Werte bis 0,5 W/m2K erreichen. Durch die Verwendung von Sonnenschutzbeschichtungen kann auch der Wärmeeintrag in Gebäude verringert werden. Es gibt zum Beispiel die arcon-Schichten A70, A60, A50 und A40.

Zur letzten Messe BAU in München stellte das Unternehmen in Zusammenarbeit mit E-Control auch schaltbares Sonnenschutzglas aus. Hier eine kleine Auswahl an Gläsern, die mit „Arnold-Fire®“ kombinierbar sind: Bei Verbundglas besteht  die Möglichkeit, die Einscheibensicherheitsglas (ESG)-Scheiben auch gegen vorgespannte Ornamentscheiben zu ersetzen. Bei  Verwendung von vorgespanntem Weißglas, das auch entspiegelt sein kann, ist das Brandschutzglas nahezu unsichtbar. Es können auch  verschiedenste Modelle hergestellt werden. Bei Verwendung von Isolierglastypen stellen innen liegende Sprossen, Jalousien im SZR,  Bleiverglasungen, Alarmglas, Sieb- bzw. Digitaldruck kein Problem dar. Geprüfte Scheibengrößen in unterschiedlichen Systemen gehen bis  1.500 Millimeter x 3.500 Millimeter beziehungsweise 1.700 Millimeter x 3.010 Millimeter.

Die Firma Arnold Brandschutzglas Vertriebs GmbH & Co. KG ist Inhaber eigener Zulassungen, auf deren Basis Tischler, Trockenbauer und Metallbauer mit einfachen Mitteln selbst sehr  wirtschaftlich für den Bauherrn Festverglasungen herstellen können. Daneben ist das Brandschutzglas „Arnold-Fire®“ auch in Systemen  namhafter Hersteller wie Wicona, Heroal, Voest Alpine, Feco und Strähle verwendbar. Handwerksbetriebe, die von Arnold Brandschutzglas  geschult wurden, können Festverglasungen direkt in leichten Ständerwänden beziehungsweise Holzfestverglasungen in Brandwänden von F   30 über F 60 bis F 90 für die Innen- und Außenanwendung errichten.

Bildquelle: Arnold Glas

Back To Top